Schulgebäude

Unser Schulgebäude

Unser Schulgebäude wurde im Jahr 1931 erbaut und vor einigen Jahren grundsaniert.

Klassenräume & Ausstattung

Es umfasst derzeit 10 Klassenräume mit unterschiedlicher Ausstattung wie z.B. Beamer und Raum-Schallschutz.

Gruppenräume

Zu den Gruppenräumen zählen ein Handarbeits- und ein Werkraum, 2 Seminarräume mit moderner Kommunikationstechnik. Weiter stehen ein Musik sowie ein Medienraum zur Verfügung.

Mittagsbetreuung

Im Untergeschoß befindet sich die Mittagsbetreuung mit einem Spiel-, einem Ruhe- und einem Essensraum.

Turnhalle & Garten

Für die sportlichen Aktivitäten steht eine Turnhalle sowie ein großer Außenbereich mit Fußballfeld, Hartgummiplatz und Kletterwand zur Verfügung.

Zur Geschichte der Schule

Bereits im November 1921 befasste sich der Gemeinderat erstmals mit der Errichtung einer eigenen Schule in Töging, weil die Töginger Kinder den weiten Schulweg nach Erharting zurücklegen mussten. Dieses Vorhaben wurde aber aus finanziellen Gründen sofort wieder zurückgestellt. Auf Veranlassung des Bezirksamtes Altötting wurde am 7. Juni 1923, auch aus zwingenden Gründen, diese Initiative zum Schulhausbau wieder aufgegriffen und erneut zur Tagensordnung im Gemeinderat behandelt. Jedoch an Stelle eines massiven Schulhausbaues und wegen der Finanznöte der Gemeinde reichte es aber nur zur Errichtung von zwei hölzernen Baracken, welche freundlicherweise durch das Innwerk errichtet werden konnten.

Am 1. November 1923 konnten die Kinder von Töging diese Schulräume erstmals beziehen und die ersten Lehrkräfte, Herr Karl Maier und Fräulein Erber unterrichteten 88 Kinder. Im Jahre 1924 übernahm dann Herr Georg Dietz die Leitung der Schule und im Jahre 1926 wurde dann als weitere Lehrkraft Herr Max Saalfrank (Vater des langjährigen und heutigen Alt-Bürgermeisters) für den Dienst in dieser Schule angestellt.

Durch die rasche Entwicklung im spontanen Zuzug von Arbeitern stiegen auch die Schülerzahlen immer mehr an, so daß bereits schon im Schuljahr 1929/30 in drei Klassen 166 Kinder unterrichtet werden mußten. Zwei Jahre später waren es schon 209 Kinder. Die Schulbaracken genügten den Anforderungen eines geregelten Unterrichts nicht mehr. Der Gemeinderat erkannte dieses Problem schon im Jahre 1926, und bei einer Sitzung am 16. Februar 1926 beschloß der Rat, ein Projekt für einen Schulhaus-Neubau ausarbeiten zu lassen.

Am 6. Februar 1931 wurde der Baubeginn eines neuen Schulhauses durch den Gemeinderat beschlossen, und nun konnte mit dem Vorhaben begonnen werden.
Wegen des günstigen und zügigen Fortschritts beim Neubau konnte die Schule schon am 1. September 1932 an die Jugend für den Unterricht durch eine große Einweihungsfeier freigegeben werden.

Für die Kinder der Stadt bestehen heute zwei modern ausgestattete Schulzentren, mit Grund- und Hauptschulen.

Kontakt

Telefon: +49 8631 917 00
Telefax: +49 8631 953 34

Email: sekretariat@regenbogen-grundschule.eu

Adresse

Regenbogen Grundschule

Erhartinger Str. 8
84513 Töging a. Inn

Navigation

© 2019 Regenbogen Grundschule Töging a. Inn. All Rights Reserved. Designed By FISIGNER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.